Kleingartenanlage "Rosengarten Marzahn" e.V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 16.06.2019 um 01:24 Uhr

Marzahn-Hellersdorf feiert 40. Geburtstag

Am 05. Januar 1979 beschloss die Stadtverordnetenversammlung Berlin, aus Teilen der Stadtbezirke Lichtenberg und Weißensee den neuen Stadtbezirk Marzahn zu bilden. Er umfasst die Ortsteile Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und Marzahn. Zu Marzahn gehören auch Teile von Friedrichsfelde-Ost, das von Weißensee übernommene Territorium sowie das Industriegebiet Lichtenberg-Nordost und das sich nördlich anschließende Gewerbestättengebiet. Am 01. Juni 1986 wurde aus den bisherigen Otsteilen Hellesdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf des Stadtbezirkes Marzahn der (11. Ostberliner) Stadtbezirk Berlin-Hellersdorf gegründet. Im Zuge der Berliner Gebietsreform wurden am 01. Januar 2001 die Bezirke Marzahn und Hellersdorf zum Bezirk Marzahn-Hellersdorf zusammengelegt.


Das Bezirksamt lud am 05. Januar 2019 zum Festakt „40 Jahre Marzahn-Hellersdorf“ in das Freizeitforum Marzahn. Das Goße Geburtstagsfest wurde am 15.06.2019 in den Gärten der Welt gefeiert.

Foto: Arno Wolter


Foto: Arno Wolter

Ein umfangreiches Programm sorgte für viel Unterhaltung. Das Tagesprogramm von 14:00 bis 18:00 Uhr gestalteten über 600 Akteure auf zwei Bühnen und an Mitmach-Stationen. An einer großen Kaffeetafel gab es freie Kuchenwahl. Auf einer GratulantenMeile boten an mehr als 65 Ständen Vereine, Institutionen und Städtepartner Aktionen und Informationenaus Kunst und Kultur sowie Umwelt- und Naturschutz.


Ab 18:30 Uhr gab es dann auf der Freizeitbühne Arena ein großes musikalisches Abendprogramm mit dem Jugendsinfonieorchester der Hans-Werner-Henze-Musikschule, der Freien Jugendorchesterschule Berlin, der Ballettschule Szilvia Wolf, Tino Eisbrenner mit Band, „Die Seilschaft von Gundermann“ und dem Elektro-Pop-Duo „Glasperlenspiel“.

Natürlich gratulierten auch die Marzahner Kleingärtner. Die beiden Stände wurden gestaltet durch den Kleingartenverein „Am Kienberg“ und den Bezirksverband Marzahn der Gartenfreunde. Unterstützt wurden wir von der Stiftung Naturschutz Berlin. Bezirksverband und Stiftung verbindet eine Kooperationsvereinbarung unter dem Motto „Gemeinsam für biologische Vielfalt im Ortsteil Marzahn“. Sie enthält eine Vielzahl von konkreten und abrechenbaren Maßnahmen. Die Hobbygärtner präsentierten Pflanzen, Obst, Gemüse, Erfrischungsgetränke, Marmeladen und Kostproben aus Produkten aus dem eigenen Garten. Bei einem Saatgut-Quiz war gärtnerisches Wissen gefragt.


Text und Fotos: Andreas Rinner, Juni 2019